Angekommen im ewigen Sommer

Hey, wir sind da. Im ewigen Sommer angekommen, am 01.11.2016 um 06.40 Uhr lokaler Zeit. Auf den Kanaren. Genauer: Arrecife, das ist die Hauptstadt der Insel Lanzarote.

Für die 630 Seemeilen haben wir fünf Tage gebraucht. Davon waren die ersten 48 Stunden physisch, wie psychisch herausfordernd und anstrengend. Aus dem Gibraltar hatten konstant 18-30 Knoten Wind geblasen und Laya segelte 60 Grad backbord, Hart am Wind. Ich nannte dieses Phänomen die gibraltarische Düse! Für mich war Schlafen nur noch am Boden im Salon möglich.

Dann plötzlich war da gar nichts mehr und die Maschine brummte unentwegt 72 Stunden durch. Die Vibrationen und Geräusche flossen in Mark und Bein. Das Leben an Bord auf hoher See konnte sich nun endlich einspielen und Amyra blühte auf, wie eine Sonnenblume die sich nach jedem warmen Sonnenstrahl reckt und streckt.

 

Eine Stunde vor Ankunft stieg plötzlich die Nervosität in uns Erwachsenen, die sogar unsere Matrosin weckte. Doch was löste dieses rastlose Hinundher-Gerutsche auf dem Po und das Kribbeln in der Bauchregion aus?

In Porto (Portugal) haben wir die Entscheidung getroffen ein ganzes Jahr auf den kanarischen Inseln zu verbringen. Vor lauter Vorfreude, aber auch Ungewissheit platzten heute so einige verschiedene Gefühle aus uns heraus. Christian zitterte auch eine Stunde nach dem Festmachen noch etwas, unter anderem aufgrund von Erleichterung. In mir hat sich nach dem Kopfschlag knoten am Steg sofort wohlige Wärme, Ruhe und Zufriedenheit ausgebreitet. Wir sind da, haben unser Ziel erreicht und sind angekommen. Es war sogar wie ein bisschen nach Hause kommen.

Laya braucht dringend eine Grundreinigung innen und aussen. Die letzten Tage haben so einige Salzspuren hinterlassen. Durch die vom Salz hervorgerufene Feuchtigkeit, Ausdünstungen, alltäglicher Schmutz etc. müffelt es doch etwas. Sobald unser Zuhause wieder angenehm wohlig riecht und wir im spanischen Inselleben angekommen sind, folgt ein Statement unserer Seits zum Wieso, Weshalb und Warum. Gerne möchten wir unsere Gedanken mit euch teilen.

Habt es gut und bis bald!

Eure Laya-Crew

img_20161101_161609

Die Laya Crew in Arrecife. Amyra mit ihrem lang ersehnten Erdbeereis.

 

 

 

Jessica

Jessica

Capitana @ SY Laya, Mommy, Labortussi, Funkerin, responsible for all medical questions
Jessica

4 thoughts on “Angekommen im ewigen Sommer

  1. Freue mich für euch das ihr die warme Sonne erreicht habt. Gnüssets! Liebe Grüsse aus Tonga!
    Jeannette

Leave a Reply