Ein Elektro-WC für Laya

Nach langer Suche und vielen Stunden im Internet auf der Suche nach dem passenden WC wurde ich fündig.
Die Jabsco Quiet Flush müsste genau auf den alten Sockel passen. Die Zerhackerpumpe müsste auch gerade so platz haben.
Also versuchen. Und es hat geklappt. Das erste Projekt konnte in wenigen Tagen abgeschlossen werden.

Hier der Ur-Zustand mit alter Kloschüssel und zwei Handpumpen. Eine um Spühlwasser anzusaugen, die andere um den “Inhalt” in den Tank zu pumpen.

WC im ursprünglichen Zustand

(die Pumpen-Hebel sind schon ausgebaut)

 

Diese roten Bändsel an der Holzwand war übrigens der manuelle “Tankgeber”. Der Ersteigner hatte ausgerechnet wie viel Wasser eine Fühlung benötigt und hat jeweils einen Bändsel verschoben nach jeder Spülung.
Gute Idee, geht nicht kaputt. Einfach und pragmatisch. Aber nicht sehr genau und auch nicht mehr Zeitgemäss.
Für mich als Technikfreak ist klar, da muss mal ein Zeiger her. Oder besser eine Digitalanzeige.

alte Handpumpe

alte Handpumpe

 

 

 

 

 

 

 

Dann los: alte Schüssel abmontieren und neun Sockel befestigen. Schläuche anschliessen.

Sockel neues WC mit Zerhackerpumpe

 

 

 

 

 

 

Alte Pumpen ausbauen, Elektro-Pumpe einbauen (Spülwasser-Pumpe links im Bild unten).
Nachteil bei aller Technik: Kabel verlegen.. ;-)

Verkabelung Elektro-WC

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Foto mit der fertigen Installation fehlt noch. Es funktioniert aber hervorragend.

Wasserverbrauch nicht merklich mehr als zuvor, auch nicht lauter (die Handpumpen waren auch sehr laut) und vor allem sehr schnell und mühelos.
Ein Knopf ein paar Sekunden drücken und alles ist weg :-)

Projekt Eins kann als voller Erfolg bezeichnet werden.

Christian

IT Geek, Sailor, Skipper, Dreamer, Dad.

Latest posts by Christian (see all)

One thought on “Ein Elektro-WC für Laya

Comments are closed.